Category Archives: Uncategorized

Hochzeitsfotografie in fremden Gefilden

Welcher Hochzeitsfotograf in Zürich wünscht sich nicht, auf eine tropische Insel zu reisen, um dort den schönsten Tag eines verliebten Paares mit Bildern festzuhalten? Als Hochzeitsfotograf in Zürich kennt man so einige schöne Hochzeitslocations, wobei eine Trauung auf einer tropischen Insel, wie die Seychellen oder Malediven, wohl ein absolutes Highlight ist. Neben der Tatsache, dass ein Paar sich die ewige Treue schwört, sind es vor allem die bezaubernden Bilder, die diese Hochzeit unvergessen machen. Traumhafte Strände, gigantische Palmen, türkisblaues Meer – bessere Fotomotive gibt es fast gar nicht. Zunächst ist es wichtig, sich gemeinsam mit dem Hochzeitspaar über den gesamten Ablauf der Zeremonie und die gewünschten Fotos auszutauschen. Hier steht nämlich der Wunsch des Kunden klar im Vordergrund. Was genau soll festgehalten werden? Welche Art von Fotos wünscht sich das Paar und inwieweit soll der Fotograf seine Ideen und sein Know-How einfließen lassen? Eine Hochzeit an sich ist bereits ein sehr aufregendes und einschneidendes Erlebnis zweier Menschen, daher wird ein Fotograf während des gesamten Festaktes nur wenig Anweisungen geben, denn die natürliche Freude und das Glück sollen perfekt eingefangen werden.

Gekonnte Hochzeitsbilder auch in den Ferien

Gekonnte Hochzeitsbilder auch in den Ferien

Das Brautpaar steht an diesem besonderen Tag klar im Fokus, was bei einer so schönen Kulisse oftmals schwer fällt. Ein Hochzeitsfotograf muss versuchen das Ehepaar und Hintergrund in Einklang zu bringen. Dies erreicht er mit dem Spielen von Licht, aber auch mit dem Schießen von Fotos aus ungewohnten Blickwinkeln. Eine gewisse Zeitlosigkeit wird mit schwarz-weiß-Fotos erreicht, die bei Hochzeiten sehr beliebt sind. Doch auch farbige Bilder haben einen großen Reiz, denn sie bringen die Schönheit der farbenprächtigen Insel mit dem strahlend blauen Meer so richtig zur Geltung. Das verliebte Paar auf einem kleinen Peer oder Holzsteg ist ein sehr schönes und aussagekräftiges Motiv für Hochzeiten. Der Steg symbolisiert den gemeinsamen Weg der Braut und des Bräutigams und das darunterliegende Wasser mit seiner endlosen Weite drückt die kommenden stürmischen, aber auch ruhigen Zeiten aus, die man miteinander gehen wird. Auch ein Schnappschuss unter der Palme darf natürlich nicht fehlen. Wenn man schon auf einer Insel heiratet, so sollte ein Kuss unter der Palme auf einem Bild festgehalten werden. Das herrlich blaue Wasser fängt auf den Fotos die paradiesische Stimmung so richtig ein. Ein Hochzeitsfotograf ist in keinem Fall durch einen Hobbyfotografen oder gar einen Selfie Stick zu ersetzen. Denn dieser kann die wirklich schönen Farben richtig einfangen, um so die romantische Urlaubsstimmung beim Anschauen der Bilder immer wieder aufs Neue zu wecken.

Die beliebtesten Destinationen für Sprachaufenthalte

Wer von der Schweiz aus einen Sprachaufenthalt machen möchte, der verbrachte noch vor kurzer Zeit oft ein Austauschjahr in der Welsch Schweiz oder in Frankreich. Heute sind die frankophonen Länder weniger begehrt, vor allem weil sich der Trend zur englischen Sprache auf breiter Ebene durchgesetzt hat. Deshalb sind die englischsprachigen, europäischen Länder wie England, Irland und Schottland hoch im Kurs. Auch Spanisch wird oft und gern bei einem Austauschjahr vertieft, deshalb gehört auch Spanien zu einem beliebten Ziel. Natürlich bieten sich auch Übersee-Destinationen für Sprachaufenthalte an. So gehören die USA nach wie vor zu den beliebtesten Zielorten und auch Neuseeland und Australien bieten optimale Bedingungen für junge Menschen, welche die englische Sprache lernen möchten. Reizvoll ist die Kombination aus mehr oder weniger vertrauter europäischer Kultur, einem grossen Freizeitangebot mit Grossstädten, Stränden, Partys und einem riesigen Freizeitangebot und Naherholungsgebiete, welche zu atemberaubenden Ausflügen in eine intakte Natur einladen.

Immer noch populär: USA

Immer noch populär: USA

Dank den heutigen Kommunikationsmitteln mit Handys, Whatsapp und Skype stellt die meilenweite Entfernung zur Familie zu Hause heute ein bedeutend kleineres Hindernis dar. Mit Videotelefonie hat man sich die Liebsten innert Sekunden auf den eigenen Bildschirm geholt und kann sich über positive und negative Erfahrungen im Gastland austauschen. Und sollten einmal alle Stricke reissen, dann hat man immer noch die Möglichkeiten die Gastfamilie zu wechseln oder im schlimmsten Fall die frühzeitige Heimreise mit dem Flugzeug antreten, was aber erstaunlich selten der Fall ist. Nebst den gängigen genannten Zielländern ist heute auch China immer beliebter für Sprachaufenthalte. Denn es hat sich längst herumgesprochen, dass wer der chinesischen Sprache mächtig ist, bedeutende Vorteile auf dem internationalen Arbeitsmarkt erwarten darf. Die Grossstädte Peking und Schanghai bieten adäquate Angebote für Unterkünfte und Schulen an, wo sich europäische junge Erwachsene möglichst gut in der chinesischen Kultur integrieren können. Definitiv ein unvergessliches Abenteuer!

Sprachaufenthalt in Südfrankreich

Südfrankreich eignet sich hervorragend für einen Sprachaufenthalt. Traumhafte Landschaften, wunderschöne Städte und mediteranes Klima. Top-Destination sind das teilweise mondäne Nizza oder auch Marseille. Tauch ein ins französische Leben, ein Frühstück in der Sonne mit einem leckeren Croissant und einem Milchkaffee gehört genauso dazu wie ein täglicher Spaziergang am Meer entlang. Unterrichtet wird in der Regel in Kleinklassen von maximal 12 Studenten, welche sich aus der ganzen Welt in Südfrankreich treffen. Als Unterkunfte stehen dir einerseits Studentenheime zu Auswahl, auf der anderen Seite kannst du aber auch bei einer lokalen Familie wohnen. Die Unterkunft im Studentenheim ist teurer und bietet etwas mehr individuelle Freiheiten wo hingegen das Wohnen bei einer Familie einfachere soziale Integration ermöglicht und mehr Möglichkeiten zum Lernen der französischen Sprache verspricht. Informier dich jetzt über die besten Angebote für Sprachreisen nach Südfrankreich!

Suedfrankreich