Online Kurse dank Corona Krise

Seit der Corona Krise haben Onlinekurse Hochkonjunktur. Denn alle öffentlichen und privaten Schulen wurden bis auf weiteres geschlossen, bzw. werden diese erst in den nächsten Wochen wieder geöffnet. In der Zwischenzeit haben viele Schul- und Kursanbieter ihre Angebote in den Onlinebereich verschoben, so dass Schüler und Kursteilnehmer virtuell über Video-Learnung  den Schulstoff vermittelt bekommen. Was Anfangs nach einer grosse Bürde aussah, könnte im Nachhinein allenfalls auch als ein grosse Chance wahrgenommen werden. Denn viele Ausbildungseinrichtungen haben erst auf Druck der Corona Krise ihr Online Angebot ausgeweitet und viele haben damit erstaunlich gute Erfahrungen gemacht. Früher dominierte die Meinung, dass kein technisches Tool den gemeinsamen Unterricht vor Ort ersetzen kann. Seit der Corona Krise hat man die Erfahrung gemacht, dass dies zu einem grossen Teil sehr wohl möglich ist und sogar gewisse Vorteile bietet.

Onlinekurse - die Zukunft?

Onlinekurse – die Zukunft?

Was sind die Vor- und Nachteile von Onlinekursen?

Die Vorteile von Onlinekursen liegen in der Flexibilität. Denn die Besucher müssen sich nur zur vereinbarten Zeit vor dem Computer einfinden und schon kann die Schulung von dem Lehrer gestartet werden. Ja es ist sogar denkbar, dass die Studenten selbst den Zeitpunkt der Kursstunden selbst bestimmen, denn diese können natürlich auch aufgezeichnet und bei Bedarf wieder abgespielt werden. Wenn die Videos gut gemacht sind, kann der Stoff gut vermittelt werden. Es hat sich aber gezeigt, dass ein persönlicher Austausch und eine Fragerunde unabdingbar sind. Deshalb ist eine Videokonferenz mit den Schülern sehr hilfreich, um offene Fragen zu klären und den Kontakt untereinander zu stärken. Es könnte gut sein, dass Online Unterricht in Zukunft einen wichtiger Bestandteil des Kurswesens wird. Denn es gibt Vorteile, welche sich dank der Corona Krise noch stärker herauskristalliert haben und sich etablieren werden.